Liebe Patienten*,

im Rahmen der Corona Pandemie zeichnet sich aktuell erneut eine sehr ungünstige Entwicklung ab, die wir nach gegenwärtigem Stand noch verhindern könnten, aber u.a. wegen mangelnder Impfmotivation und fehlender offizieller Impfempfehlung für alle Kinder ab 12 Jahren wohl nicht verhindern werden. Dieses wird bislang in der Öffentlichkeit nicht ausreichend gewertet.

Deutschland hat bisher 3 Wellen von Covid-19 durchgemacht[1], in dieser Zeit sind 3,8Mio erkrankt und über 92.000 Deutsche gestorben.

Laut Expertenmeinung geht es nicht mehr um die Frage, ob eine 4. Welle kommt sondern wann. Aufgrund der Tatsache, dass die aktuellen Inzidenzen früher ansteigen als erwartet, sehen viele jetzt bereits den Beginn der 4. Welle.

Viele Ursachen kommen hierfür in Frage: zum einen setzt sich die sogenannte Deltavariante mit aktuell ca. 75% auch hier in Deutschland durch[2]. Diese Mutation zeigt eine um 60% höhere Ansteckungsgefahr. Zum anderen lässt sich derzeit eine gewisse Impfmüdigkeit erkennen. Die aktuelle Impfquote von ca. 50% wird bei weitem nicht ausreichen eine 4. Welle zu verhindern.

Wegen der deutlich aggressiveren Delta-Variante wird sogar gefordert, die empfohlene Herdenimmunität nicht bereits bei 70% sondern erst bei 80% anzunehmen. Zieht man die Altersgruppe von den unter 12 jährigen ab, für die es keine Impfmöglichkeit gibt und die einen Anteil von 10% der deutschen Bevölkerung ausmachen, muss bei dem Rest der Bevölkerung schon eine Impfquote von über 85% erreicht werden. Dieses wird aber nicht möglich sein, wenn weiterhin – trotz bestehender Zulassung – keine offizielle Impfempfehlung des RKI für die Gruppe der 12-17 jährigen ausgesprochen wird. Auch das Berliner ZUSE-Institut hat kürzlich empfohlen, vermehrt Jugendliche zu impfen, da sie viel mehr soziale Kontakte pflegen als alle anderen Bevölkerungsgruppen. Zudem ist der Präsensunterricht spätestens im Herbst sicherlich wieder gefährdet und man muss erneut in den Wechsel- oder Distanzunterricht wechseln.

 

Aktuelle Lage in Deutschland laut RKI (EpiBull 27/2021)[3]:

  • Vorherrschende Delta-Variante (ca. 75%)
  • Zahl der Kontakte pro Person und Tag: 11,4 (zu hoch)
  • Zahl der empfohlenen Impfungen pro Tag: 1,5 Mio (bislang nur einmalig erreicht)
  • 85% Impfquote bei Personen zwischen 12 und 59 Jahren (bislang nur 17%!)
  • 90% Impfquote bei Personen über 60 Jahren

 

Wir haben es weiterhin selbst in der Hand: vollständig impfen, Abstand halten, testen und die Gesichtsmaske tragen, wo es nötig bzw. eng wird. Diese Maßnahmen schützen uns alle, gerade weil die Ferienzeit in vielen Bundesländern gerade erst begonnen hat sowie auch die Auswirkungen vieler weiteren Spreader-Events wie die abgelaufene Fußball-EM oder die aktuell laufenden olympischen Spiele uns noch bevorstehen. Sollten wir es nicht schaffen, die 4. Welle abzuflachen, werden für Dezember 7-Tage-Inzidenzzahlen von 400 pro 100.000 Einwohner prognostiziert mit 6-10.000 belegten Intensivbetten in Deutschland (das bisherige Maximum lag bei 5.000). Auf den Intensivstationen werden vorwiegend Personen zwischen 18 und 59 Jahren liegen[4].

Wenn uns dieses Szenario aber erst im Oktober klar wird, können wir die erforderlichen Impfungen nicht mehr schaffen. Daher ist die Motivation gerade der 12-59jährigen zur rechtzeitigen und vollständigen Impfung gegen das Corona-Virus gegenwärtig unsere dringendste Aufgabe.

Daher möchten wir ALLEN Impfwilligen ab 12 Jahren eine Impfung mit Biontech anbieten (ab 18 Jahren wäre auch die einmalige Johnson&Johnson-Impfung möglich), um die Infektionszahlen so niedrig wie möglich zu halten und um dem Ziel einer Herdenimmunität näher zu kommen.

Über die Praxis-Homepage kann ab sofort jeder unkompliziert über den Button Terminvereinbarung einen Wunschtermin und Wunschimpfstoff angeben, wir bestätigen Ihnen dann umgehend Ihren Impftermin.

Darüberhinaus bieten wir jeden Donnerstag einen offenen Impftag von 08:00 – 18:00Uhr für alle Schüler und Studenten wie auch Berufsschüler und bisher noch Ungeimpfte an. Anmeldungen hierfür sind nicht nötig. Wir bitten aber um Mitnahme des Impfausweises / und der Versichertenkarte.

 

 Es grüßt Sie das Praxisteam Dr. Nalop – und bleiben Sie gesund!

 

 

*(w,m,d)

[1] ECDC: Grafik unter https://covid19-country-overviews.ecdc.europa.eu/ Cave: ECDC verwendet 14-Tages-Inzidenzen und keine 7-Tages-Inzidenzen

[2] Bericht zu Virusvarianten von SARS-CoV-2 in Deutschland, Stand 07.07.2021 über www.rki.de

[3] ECDC: Grafik unter https://www.ecdc.europa.eu/en/news-events/sars-cov-2- resurgence-eu-and-eea-related-relaxation-non-pharmaceutical-interventions Cave: ECDC verwendet 14-Tages-Inzidenzen und keine 7-Tages-Inzidenzen

[4] Wichmann O et al: Welche Impfquote ist notwendig, um COVID-19 zu kontrollieren? EpiBull 27/2021 vom 08.07.2021, über www.rki.de